• (+49) 661 20600371
  • info@orexes.de
Allgemein, IT-Organisation

Die neue Rolle der IT-Organisation

Schlagwörter

In den meisten Unternehmen hat sich die IT-Organisation mittlerweile zu einem der wichtigsten Erfolgsfaktoren entwickelt.

Der Informationstechnologie in den Unternehmen wird je nach Lesart eine unterschiedlich große Bedeutung in Bezug auf den Erfolg eines Unternehmens zugewiesen. Oftmals ist es auch schwer zu verstehen, worum es eigentlich geht – die Begriffe IT-Infrastruktur, -System, -Landschaft und -Organisation werden im täglichen Sprachgebrauch zwar intensiv verwendet, die Trennschärfe zwischen den einzelnen Begriffen ist aber nicht immer ersichtlich. Deswegen ist es wichtig, für ein wenig Aufklärung zu sorgen.

Mit dem Begriff der IT-Infrastruktur ist die Summe alle Informations- und Kommunikationstechnologien gemeint – es geht hier also um die verwendeten Hardware- und Software-Systeme und die nötigen Instrumente. Mit der IT-Infrastruktur wird also die Grundlage für die Anwendungssysteme geschaffen, wofür SAP-ERP ein Beispiel ist. Das IT-System umfasst die Gesamtheit der Soft- und Hardware sowie der Mitarbeiter:innen, die im Unternehmen zur Informationsverarbeitung gebraucht werden. Die Informationsverarbeitung dient dabei mittelbar der Wertschöpfung eines Unternehmens, sei es durch Kommunikation oder Funktionalität. In einem Unternehmen kann dabei eine Vielzahl an IT-Systemen vorhanden sein – die IT-Landschaft beschreibt diese Gesamtheit.

IT-Organisation erfüllt eine wichtige Querschnittsfunktion

Als Teilsystem des Unternehmens ist es die Aufgabe der IT-Organisation, die Elemente der IT-Landschaft zu planen, zu steuern, zu entwickeln und zu betreiben. Das heißt also, dass die IT-Organisation die IT-Landschaft als Gesamtheit aller IT-Systeme und aller daran beteiligten Personen und Prozesse beinhaltet. Wo findet sich die IT-Organisation dann in den Unternehmen? Meistens gibt es dort Funktionsbereiche (Beschaffung, Verkauf, Produktion etc.) und Objektbereiche (Zahlungen, Güter, Personal etc.) – die IT-Organisation betreut als Funktionsbereich die Objektart „Information“ und erfüllt damit eine wichtige Querschnittsfunktion in den Unternehmen. Mit IT-Governance wird letztlich eine Struktur beschrieben, die meistens direkt der Unternehmensleitung unterstellt ist und die Hauptaufgabe verfolgt, die Unternehmensstrategie durch die IT-Organisation zu unterstützen. Konkrete Aufgabe ist es, finanzielle, personelle und technische Ressourcen festzulegen, um Verantwortlichkeiten zu schaffen und Maßnahmen zur Entscheidungsfindung gewährleisten zu können. Dabei stehen die IT-Organisationen der Unternehmen mittlerweile mehr unter Druck als noch zuvor.